Die Themen der dikomm 2021

 

  • Breitband - Grundlage für Smart City
    Der Breitbandausbau in Deutschland geht nur schleppend voran. Kommunalverantwortliche, die sich dabei auf Bemühungen von externer Seite verlassen, stehen mitunter auf verlorenem Posten. Eigeninitiative ist gefragt. Welche Möglichkeiten Städte und Gemeinden hier haben und wie sich die Herausforderung High Speed Internet effektiv(er) realisieren lässt, erfahren Sie auf der dikomm.

  • CMS | Portale - der Anfang für digitale Bürgernähe
    Mit dem richtigen Content-Management-System (CMS) haben Verwaltungen die Möglichkeit, Öffentlichkeitsrelevantes nutzerfreundlich an ihre Zielgruppen vor Ort zu adressieren und damit auch die Modernisierung multimedialer Informationskanäle voranzutreiben. Oft war in der Vergangenheit die Kenntnis von HTML, PHP oder MySQL-Programmierungen notwendig. Entdecken Sie auf der dikomm, welche unkomplizierten Systeme es heute gibt und wie Sie diese nutzbringend für eine zeitgemäße Kommunikation mit der Bevölkerung integrieren.

  • Digitale Identität

  • Dokumenten-Management in der örtlichen Verwaltung
    Durch Digitalisierung lässt sich die tägliche Arbeit in Ämtern und Behörden vereinfachen und beschleunigen. DMS sind hier der Schlüssel. Vom digitalen Posteingang über die Akte, bis zur professionellen Sitzungsorganisation oder einer Schriftgutverwaltung mit Aktenplan sind mögliche Anwendungsfelder.

  • E-Partizipation - digitale Bürgerbeteiligung
    Mit der digitalen oder internetgestützten Beteiligung der Einwohnerschaft steigen Sie in das Thema E-Partizipation ein. So können Sie Bürgerinnen und Bürger an politischen Entscheidungsprozessen aktiv teilhaben lassen. Erfahren Sie auf der dikomm, wie solche Tools funktionieren und welche Optionen es gibt.

  • E-Procurement
  • Facility Management

  • Finanzwesen

  • Geodaten-Management
  • IT-Infrastruktur

  • IT-Sicherheit

  • Open Government
  • Payment
  • Personalwesen

  • Politik

  • Schul-IT
  • Smart City

  • Social Media

    … und weitere

Die dikomm bietet Entscheidern für die digitale (Weiter-)Entwicklung von Kommunen und Städten eine Plattform zum persönlichen Austausch mit spezialisierten Anbietern, Know-how-Trägern, Impulsgebern sowie natürlich auch untereinander.

Dabei steht die flexible Kommunikation (u.a. per Live Video Chat) und der Dialog zur Lösungsfindung sowie die Orientierung über zeitgemäße Technologien und Services inklusive Beratungsoptionen im persönlichen Gespräch im Vordergrund. Die Online-Kongressmesse beinhaltet dazu vielfältige interaktive Elemente, wie eine virtuelle Ausstellung, Web-Konferenz mit (Trend-)Keynotes und praxisnahen Vorträgen, einen Workshop-Bereich zur detaillierten Behandlung spezieller Themen in kleineren Gruppen und eine Networking-Lounge für alle Teilnehmer, worin sich selbstständig Kontakte mit Personen aus dem eigenen “Branchen”-Umfeld oder zu gleichen Interessensgebieten knüpfen lassen.

Image
Image